Arbeitsgruppe gekoppelte Probleme

Arbeitsgruppen am Institut TEMF

Arbeitsgruppe „Gekoppelte Probleme“

Das Forschungsbebiet der Gruppe erstreckt sich im Bereich der Kopplung elektromagnetischer Felder zu Wärme, Fluidströme und Dynamik geladener Teilchen in Beschleunigern. Ziel der Forschung ist sowohl die Entwicklung von neuen Simulationsmethoden für nicht elektromagnetische Vorgänge, als auch die effektive Einbindung von bereits vorhandenen elektromagtischen Lösungen in einer übergeordeten, gekoppelten Simulationsumgebung.

Forschungprojekte im Einzelnen:

  • Entwicklung von Simulationsmethoden für die gezwungene Konvektionskühlung von elektromagnetischen
  • Anwendungen zur thermischen Kopplung elektromagnetischer Felder
  • Anwendungen zur elektromagnetisch erzeugten Wärme im menschlichen Körper
  • Objekt-Orientierte PIC-Simulationen für die Dynamik geladener Teilchen in Beschleunigern
  • Entwicklung von Emissionsmodellen unter Verwendung der PBA-Technik
  • Analyse und Optimierung von planaren Pickup- und Kickerelektroden (Kooperation mit der GSI und der Arbeitsgruppe Diskretisierungsmethoden und HF)